BEG-NWG-Förderung

Die BEG-NWG-Förderung 2021 ersetzt den KfW-Effizienzhaus-Standard für Nicht-Wohngebäude

Die BEG-NWG-Förderung 2021 gibt es seit dem Jahr 2021. Zu verstehen ist das Zuschussprogramm ähnlich wie der Effizienzhaus-Standard für Nicht-Wohngebäude. Ebenso wie das Programm für Wohngebäude, das BEG WG, gibt es die BEG-NWG-Förderung 2021 als Kredit- und Zuschussvariante. In der Durchführung der Programme ist letztlich wieder die KfW aktiv. Wie das genau funktioniert und welche Maßnahmen in Ihrem Nicht-Wohngebäude förderfähig sind, erläutere ich Ihnen gerne im Zuge eines Beratungsgesprächs.

Der Effizienzhaus-Standard für Nicht-Wohngebäude

Den Effizienzhaus-Standard gibt es nicht nur für Wohngebäude, sondern auch für Nicht-Wohngebäude – also für kommunale Liegenschaften und Betriebe. Ähnlich wie es vielen Privatpersonen bereits von Wohngebäuden bekannt ist, gibt es sowohl Effizienzhaus-Standards für den Neubau als auch für Sanierungsmaßnahmen.

Um den Effizienzhaus-Standard zu erreichen, brauchen Sie einen Plan

Und eben diesen Plan möchte ich gerne mit Ihnen gemeinsam erstellen. Eine Beratung durch mich als zertifizierten Energieberater, ist darüber hinaus nötig, damit Ihre Maßnahme überhaupt förderfähig wird. Zudem gibt es Mindestanforderungen, die Ihr Neubau, Ihr Kaufobjekt oder Ihr Sanierungsobjekt erreichen muss, um als Effizienzhaus anerkannt zu werden.

  • Der jährliche Primärenergiebedarf darf in Relation zum Primärbedarf eines Referenzgebäudes nur bei 40, 55, 70 oder 100 Prozent liegen, wenn Sie das Effizienzhaus 40, 55, 70 oder 100 zu bauen, zu erwerben oder zu sanieren planen. Für das Effizienzhaus Denkmal gilt der Richtwert von 160 Prozent. Damit bezuschusst auch die BEG-NWG-Förderung 2021 den Erhalt von Baudenkmälern. Übersetzt bedeutet der Richtwert, dass ein Effizienzhaus der Klasse „Denkmal“ einen Energiebedarf haben darf, der 60 Prozent schlechter ist als ein Neubau.
  • Der Mittelwert der Wärmedurchgangskoeffizienten darf – je nach Effizienzhaus – nur bestimmte Richtwerte mit Blick auf opake und transparente Außenbauteile sowie mit Blick auf die Vorhangfassade erreichen. Die aktuellen Werte – nach der Einführung der BEG-NWG-Förderung 2021 – teile ich Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch mit.

Das IKU gilt für Neubau und Sanierung von Nicht-Wohngebäuden

IKU heißt das Förderprogramm, nach dem Nicht-Wohngebäude gefördert werden sollen – und zwar sowohl Kauf und Neubau als auch die Sanierung. Gefördert werden mit dem IKU (Investitionskredit Kommunale und Soziale Unternehmen) Investitionen in die kommunale und soziale Infrastruktur in Deutschland. Das IKU-Förderprogramm hat eine eindeutig definierte Zielgruppe – nämlich kommunale Unternehmen, Kirchen und gemeinnützige Unternehmen sowie natürliche Personen, die im Auftrag einer öffentlich-privaten Partnerschaft agieren. Das äquivalente Förderprogramm für Gewerbegebäude heißt KfW-Energieeffizienzprogramm (Energieeffizient Bauen und Sanieren). Dieses Förderprogramm richtet sich an Freiberufler und Unternehmen.

Weitere Fragen zur BEG-NWG-Förderung 2021 für Nicht-Wohngebäude?

Ich hoffe sehr, dass ich Ihnen den Nachfolger des KfW-Effizienzhaus-Förderprogramms für Nicht-Wohngebäude, die BEG-NWG-Förderung 2021, ein Stück weit transparent machen konnte. Gerne begleite ich Sie, Ihr Neubau- oder Ihr Sanierungsvorhaben mit dem Ziel, mithilfe der BEG-NWG-Förderung 2021 eine bezuschusste Maßnahme in Ihrem Unternehmen oder in Ihrer Kommune durchzuführen. Für weitere Fragen zu diesem Thema stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.